VAD Toolbox: Aktuelles

VAD Stellungnahme zu den Vorwürfen gegen Achille Mbembe

Die Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD) ist in hohem Maße beunruhigt über die Auswüchse einer Debatte, die sich aus der Aufforderung entwickelt hat, Achille Mbembe als Gastredner von der Ruhr-Triennale 2020 auszuladen. Wir stehen – im Einklang mit der VAD-Satzung – für eine gleichberechtigte, vorurteilslose internationale Zusammenarbeit vor allem mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in…
Mehr lesen

Burkina-/Sahelinitiative der VAD

„Sahelistan“ verhindern Burkina-/Sahel-Initiative schlägt außerordentliches Maßnahmenpaket für ein Schlüsselland der Region vor Im Schatten der Corona-Krise spielen sich in der Sahel-Region Afrikas dramatische Entwicklungen ab, die von der breiten Öffentlichkeit in Europa weitgehend unbemerkt bleiben. Seit 2019 hat sich der jihadistische Terror in einem Maße ausgebreitet, dass ein Staatszusammenbruch in Mali und Burkina Faso zu…
Mehr lesen

Auslobung des VAD-Nachwuchspreises 2020

Die Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD e.V.) verleiht 2020 zum neunten Mal einen Nachwuchspreis. Der Preis ist mit 3 x 1.000 Euro oder 2 x 1.500 Euro dotiert. Über die Zahl der Preisträger*innen entscheidet eine Jury. Prämiert werden können hervorragende Qualifikationsarbeiten verschiedener Fachrichtungen (Dissertationen, Master-, Diplom- oder Staatsexamensarbeiten – keine BA-Arbeiten) über ein auf…
Mehr lesen

VAD-Preis für das beste afrikapolitische Essay

NEW DEADLINE: 12.04. 2020 VAD-Preis für das beste afrikapolitische Essay 2020 Die Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD e.V.) lädt ein, ein afrikapolitisches Essay zu verfassen, das sich an die breite interessierte Öffentlichkeit wenden soll. „Afrikapolitisch“ soll hier bewusst offen und vieldeutig verstanden werden und beschränkt sich keineswegs nur auf die Außenbeziehungen Europas zu Afrika,…
Mehr lesen

Gemeinsame Stellungnahme zur Verwendbarkeit des N-Wortes in parlamentarischen Debatten

Gemeinsame Stellungnahme der Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie (DGSKA) Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD) Deutsche Gesellschaft für Volkskunde (dgv) zum Urteil des Landesverfassungsgerichts Mecklenburg-Vorpommern (LVerfG M-V) vom 19.12.2019 zur Verwendbarkeit des N-Wortes in parlamentarischen Debatten Wir treten diskriminierender Sprache und einer Erosion von Grundprinzipien des gesellschaftlichen Zusammenlebens entgegen. Zur Stellungnahme
Mehr lesen

Stellungnahmen zum Verhalten des Afrikabeauftragten der Bundeskanzlerin, Günter Nooke

Der Vorstand des VAD unterstützt in vollem Umfang die folgenden Stellungnahmen: Fachverband Afrikanistik: Stellungnahme zum Treffen des Fachverbands mit Günter Nooke IAS Cluster Bayreuth: Stellungnahme zum Nachspiel des Treffens zwischen Vertreter*innen des Fachverbands Afrikanistik e.V. und dem Afrikabeauftragten der Bundeskanzlerin Deutsche Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie: Stellungnahme zu Einschüchterungsversuchen gegenüber WissenschaftlerInnen
Mehr lesen

Umfrage zum Thema Forschungsdaten!

Fördereinrichtungen verlangen zunehmend von Wissenschaftler*innen, ihre Forschungsdaten in Forschungsdaten-Repositorien zugänglich und nachnutzbar zu machen. Jedoch ist das Management von Forschungsdaten in der Afrikaforschung gerade erst in den Anfängen begriffen und teilweise von Unsicherheiten bezüglich der Art und Weise seiner Umsetzung begleitet. Nicht zuletzt wird gerade in der Afrikaforschung das Forschungsdatenmanagement unter forschungsethischen Perspektiven als besonders…
Mehr lesen

Offener Brief des Instituts für Afrikanistik und Ägyptologie der Universität zu Köln

Die Mitglieder des Instituts für Afrikanistik und Ägyptologie der Universität zu Köln haben sich in einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin und Bundesminister für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gewandt und sich darin zu den kolonialrevisionistischen Äußerungen Afrikabeauftragten der Bundeskanzlerin Günter Nooke geäußert. Lesen Sie den offenen Brief hier: Offener Brief  
Mehr lesen