Wissenschaftliches Zitieren

Creative Commons CC0

Wissenschaftler*innen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zitieren die Arbeit anderer Forscher*innen bei weitem mehr als Wissenschaftler*innen in den Sozial- und Geisteswissenschaften, um ihre eigenen Erkenntnisse und Argumente zu erklären. In den Naturwissenschaften ist die Zitationsrate zum Beispiel sechsmal größer als in den Geisteswissenschaften, siehe Patrick Dunleavy für genaue Angaben.

Deswegen gibt es auf der Toolbox eine Mini-Serie zum wissenschaftlichen Zitieren.

Quellenangaben können heutzutage mehr sein, als nur die Angabe einer Quelle. Sie können der Leser*innen mit dem vollen Text Ihrer Quellen direkt verbinden, idealerweise mit einem einzigen Mausklick. Daher sollten die Open Access Versionen eines Textes als primäre Quelle behandelt werden.

Aber wie zitiert man „Born-Digital“ Werke richtig? Seitenangaben sowie Band und Nummer werden zum Beispiel oft irrelevant.

Anstatt dessen werden zwei neue Arten von modernen Referenzdaten wichtig:

  1. Die verkürzte URL für den Text im Online-Repositorium Ihrer Universität oder Forschungsinstitution. Es müssen keine langen, unhandlichen URLs sein: auf bitly.com (oder eine anderen ähnlichen Seiten) kann man eine lange URL eingeben, und eine kompakte Version bekommen, die leicht in jede Referenzliste passt.
  1. Der DOI-Name (für Zeitschriftenartikel und Bücher). Der Digital Object Identifier (DOI) ist ein persistenter Identifikator, der zur dauerhaften Zitierung und Verlinkung von elektronischen Ressourcen (Texte, Forschungsdaten oder andere Inhalte) verwendet wird. Mehr zu DOI-Namen und wie sie vergeben werden finden die auf diesem Beitrag unserer Toolbox.

Dies ist wichtig da Google Scholar Metrics (Google), Web of Science (Clarivate Analytics), Scopus (Elsevier) und ähnliche Datenbanken oder Dienstleister wie Crossref diese Quellen verlinken können und Wissenschaftler*innen so einsehen können wer ihre Werke (und wie oft) zitiert.

Mehr zu Citation-Tracking in unserem nächsten Beitrag…

Kommentare sind deaktiviert