Werkzeuge für akademisches Schreiben

Creative Commons CC0

Sie möchten anfangen zu schreiben. Die Frage ist nur, womit?

Das Formatieren und Bearbeiten von umfangreichen Dokumenten kann mit einem einfachen Textverarbeitungsprogramm wie MS Word schnell unübersichtlich werden. Hier ist LaTeX (ausgesprochen "LAH-tekh") ein hilfreiches System zur Vorbereitung von Dokumenten. LaTeX ermöglicht beispielsweise das leichte Einfügen von Sonderzeichen, Formeln und Graphiken, aber direkt mit LaTeX zu arbeiten kommt einem schnell so vor, als würde man Quellcode schreiben.

Daher möchten wir hier einige Werkzeuge für wissenschaftliches Schreiben vorstellen, die mit LaTeX arbeiten, aber die Arbeit damit erheblich erleichtern (nur als Hinweis: wir sind mit keinem verbunden). Diese Plattformen haben verschiedene Kostenmodelle: einige haben eine kostenlose Testphase; einige haben eine kostenlose Grundversion. Mit den von uns bereit gestellten Einleitungen können Sie entscheiden welche am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

 

Authorea ist ein Schreib-, Bearbeitungs- und Publikationsinstrument, das Wissenschaftlern ermöglicht, Dokumente in Echtzeit mit anderen Wissenschaftlern zusammen zu schreiben und Referenzen, Zahlen, Daten und Quellcode einzufügen. Authorea ist eine Webplattform und unterstützt das Schreiben im LaTeX Format sowie in Markdown (eine vereinfachte Auszeichnungssprache bei der die Ausgangsform ohne weitere Konvertierung leicht lesbar ist) und HTML (Hypertext Markup Language, englisch für Hypertext-Auszeichnungssprache, ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung digitaler Dokumente) und enthält einen WYSIWYG (what you see is what you get) Modus. Mit Authorea kann man mit Markdown Dokumente als .rtf exportieren und leicht zu .odt und .doc Dokumenten konvertieren.

 

Overleaf ist ein LaTeX- und Rich-Text online Schreib-, Bearbeitungs - und Publikationsinstrument, das Wissenschaftlern ermöglicht, Dokumente zusammen zu schreiben und Referenzen, Zahlen, Daten und Quellcode anzuhängen. Mit Overleaf ist keine Installation von LaTeX auf dem eigenem Rechner nötig. Overleaf kann auch ohne vorherige Anmeldung genutzt werden und funktioniert auch offline. Es hat einen WYSIWYG Manuskript-Editor, der Echtzeit-Zusammenarbeit und eine strukturierte Satzausgabe ermöglicht. Mit Overleaf kann man leicht .pdf Dokumente erstellen.

 

ShareLaTeX ist ein Online-LaTeX-Editor, der Echtzeit-Zusammenarbeit, Schreiben, Bearbeiten und Publizieren ermöglicht. ShareLaTeX ermöglicht Forschern auch Bilder, Bibliographien, Daten usw. einzufügen. Im Vergleich zu anderen LaTeX-Editoren ist ShareLaTeX eine Cloud-basierte Anwendung, auf die über einen Webbrowser zugegriffen wird.

 

Scrivener ist ein Textverarbeitungsprogramm, das ein Managementsystem für Dokumente, Notizen und Metadaten zur Verfügung stellt. Dies ermöglicht Nutzern, Notizen, Konzepte, Forschungsdaten und ganze Dokumente für einen einfachen Zugriff zu organisieren (wie zum Beispiel Rich Text, Bilder, PDF, Audio, Video, oder Webseiten). Texte können für die endgültige Formatierung auf ein Standard-Textverarbeitungsprogramm, Screenwriting-Software, Desktop-Publishing-Software oder TeX exportiert werden.

 

Hinweis: ab dem 20. Juli fusionieren Overleaf und ShareLaTeX. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Kommentare sind deaktiviert