Digitale Lehre in den Afrikastudien: Forschungsliteratur

K. Concha on Pixabay, CC License

Hier finden Sie, spezifisch für die Afrikastudien, Angebote von kommerziellen Anbietern, die in der aktuellen Krise kostenfreie Zugänge eröffnen, sowie genuine Open-Access Angebote.

Über 1300 Bücher der African Books Collective wurden über Project MUSE vorerst bis Ende Juni 2020 frei verfügbar gemacht.

Außerdem gibt es vom Centre for African Studies (LUCAS) der Leeds University eine Liste von frei verfügbarer Forschungsressourcen.

Über das African Studies Centre Leiden finden Sie eine Liste von über 230 Open-Access-Journals in den Afrikastudien.

Kommentare sind deaktiviert