Open Access Workshop vom 2.-3.11.2017 Universitätsbibliothek Frankfurt

Der Open Access Workshop des Fachinformationsdienstes Afrikastudien findet vom 2.-3.11.2017 in der Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg in Frankfurt statt.

Die Teilnahme ist kostenlos inklusive Kaffeepausen und Mittagessen. Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Anmeldungen bitte bis zum 25.10. an a.schumann@ub.uni-frankfurt.de unter Angabe von Namen und Institution.

Der Workshop findet im Sitzungszimmer der Zentralbibliothek statt: durch den Haupteingang der Bibliothek direkt die erste Glastür links, die Treppen hoch in den 1. Stock und durch die Glastür „Allgemeine Verwaltung“. Auf dem Flur befindet sich das Sitzungszimmer (Raum 118).

Donnerstag 02.11.2017

14:00               Begrüßung und Einleitung

14:00                 Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD)

14:10                  Roland Wagner (Goethe-Universität Frankfurt am Main): Einführung zu Open Access

14:30               Block 1:          Urheberrecht

14:30                 Harald Müller (Urheberrechtsbündnis): Urheberrecht in Bezug auf Open Access

15:00                 Diskussionsrunde und Kaffeepause

15:30                 Alexander Peukert (Goethe-Universität Frankfurt): "Verpflichtungen zum Open Access"

16:00                 Diskussionsrunde und Q&A zu Urheberrecht

17:00               Ende

19:00                 Gemeinsames Abendessen (Selbstzahler)

 

Freitag 03.11.2017

09:00               Block 2:          Best Practice Models in Open Access

09:00                Sebastian Nordhoff (LangSci): Peer-Reviewed Open Access Books, Collaborative proofreading, Geschäftsmodell, LaTeX Einbindung

09:45                Sven Fund (Humboldt-Universität zu Berlin): Knowledge Unlatched

10:30                Saskia de Vries (Glossa): The transition of the journal formerly known as Lingua (Elsevier) to the new open access journal Glossa

11:15                  Diskussionsrunde und Kaffeepause

11:45               Block 3:          Erfahrungen mit Open Access

 11:45                 Jan Lüth (German Institute of Global and Area Studies, GIGA): Umsetzung von Open Access Policies

12:15                  Ulrike Eich (RWTH Aachen): „Wie wertvoll ist Open Access? Zu Funktion und Bedeutung von Open Access in den Wissenschaftskulturen“

12:45                  Diskussionsrunde und Mittagessen

 14:00              Block 3:          Erfahrungen mit Open Access (Diskussionsrunde)

 14:00                Andrea Hacker (Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext“ Uni Heidelberg)

14:20                 Anja Piller (FID Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien)

14:40                 Christoph Hornung (FID Romanistik): „Open Access in der Romanistik - Ergebnisse einer Umfrage“

15:00                 Schlusswort : A. Hausinger (UB Frankfurt)

15:15                  Abschlussrunde und Kaffeepause

16:15                  Evaluierung

16:30                 VAD Infrastrukturausschuss

17:00               Ende

Kommentare sind deaktiviert